BEHANDLUNGEN
Schnell-Terminformular
Bitte markieren Sie es als "Ich bin kein Roboter".

Intelligente Linsen

Trifokallinsen, auch

Smart Lenses genannt, werden schon seit langem bei geeigneten Patienten bei Kataraktoperationen eingesetzt. Intelligente Linsen sind trifokale Intraokularlinsen, die die Möglichkeit bieten, mehrere Fokusprobleme zu lösen, nicht ein einzelnes Fokusproblem. Dadurch können sie auch bei der Behandlung von Patienten mit Refraktionsfehlern eingesetzt werden, deren Augen für eine Laserbehandlung nicht geeignet sind. Nach der Behandlung können Patienten Aufgaben, die eine Fokussierung sowohl in der Ferne als auch in der Nähe erfordern, selbstständig und ohne Brille erledigen.

smart-lenses in der Kataraktbehandlung

70 % der Fokussierkraft des menschlichen Auges wird von der Hornhautschicht bereitgestellt und 30 % durch die natürliche Augenlinse. In einem gesunden Auge ermöglicht uns die natürliche Linsenstruktur, durch Dehnung sowohl auf Fern- als auch auf Nahentfernungen zu fokussieren. Mit zunehmendem Alter, insbesondere ab dem 40. Lebensjahr, verlieren viele Menschen die Augenflexibilität und beginnen Probleme mit der Nahsicht zu haben.

In der modernen Gesellschaft ist die Bedeutung einer klaren Sicht in allen Entfernungen nicht zu unterschätzen. Vor allem Handlungen wie das Benutzen von Computern, Fernsehen, das Schauen auf den Telefonbildschirm und das Lesen von Büchern gehören zu den alltäglichen Handlungen, die in unserem täglichen Leben vorkommen. Es ist nicht zu leugnen, dass Probleme, insbesondere im Nahbereich, die Lebensqualität beeinträchtigen.

Die Verwendung von Brillen und Kontaktlinsen ist die erste Behandlungsmethode zur Korrektur des Nahbereichs. Manche Patienten möchten aus verschiedenen Gründen keine Brille oder Kontaktlinsen tragen. Darüber hinaus ist eine Laserbehandlung für Patienten über 45 Jahren grundsätzlich nicht geeignet. Die empfohlene Behandlungsmethode für diese Patienten ist die Operation einer intelligenten Linse.

Frühe Kataraktoperation mit Extraktion einer klaren Linse Durch die Praxis Dadurch wird dem Kataraktproblem vorgebeugt, das bei Patienten in der Zukunft auftreten könnte, und sie können auf kurze, mittlere und lange Entfernungen ohne Brille volles Sehvermögen haben.

Eine weitere häufig beobachtete Erkrankung, insbesondere im höheren Alter, ist der Verlust der Transparenz der natürlichen Augenlinse, d. h. Katarakterkrankung. Zwar besteht zu Beginn der Erkrankung ein Problem mit der Fernsicht und man kann auch ohne Brille weiterhin klar sehen, mit fortschreitendem Krankheitsverlauf verschlechtert sich jedoch auch die Nahsicht.

Die dauerhafte Behandlung des Katarakts besteht aus Dabei wird die beschädigte natürliche Augenlinse chirurgisch geschmolzen und durch eine künstliche Intraokularlinse ersetzt. Intraokularlinsen können auch zur Behandlung von Presbyopie (Nahsichtigkeitsproblem) eingesetzt werden.

Diese Intraokularlinsen gibt es in verschiedenen Typen und werden nach ihren Brennpunkten benannt. Dies sind monofokale (einfacher Fokus), bifokale (zwei Fokus) und trifokale (drei Fokus) Linsen.

Intraokularlinse a>

Intelligente Linsen (trifokale Intraokularlinse) bieten Patienten sowohl in der Nähe als auch in der Ferne und in mittleren Entfernungen klare Sicht. Dank Intraokularlinsen können Patienten alle Aufgaben, die Fernsehen, Computernutzung und Nahlesen erfordern, mit einer einzigen Linse erledigen.

Sie machen die Verwendung einer Brille für alle diese Entfernungen überflüssig. Diese Linsen bestehen aus einem speziellen und flexiblen Material und ermöglichen eine lebenslange Nutzung ab dem Moment, in dem sie ins Auge eingesetzt werden.

Was ist Smart Lens? (Trifokale Intraokularlinse)

Smart Lenses sind trifokale Intraokularlinsen, die vor allem bei der Behandlung von Kataraktpatienten über 40 Jahren eingesetzt werden und den Patienten ein klares Sehen in der Ferne, in der Nähe und in der Mitte ermöglichen. Nach der Operation entfällt für den Patienten die Notwendigkeit einer Brille. Intelligente Linsen werden auch als Trifokallinsen bezeichnet.

Sie können auch für Patienten mit Myopie, Hyperopie und Astigmatismus verwendet werden, deren Augenstrukturen für eine Laserbehandlung nicht geeignet sind.

Früher waren sie monofokal. Heutzutage werden zu den Einstärkenlinsen, die bei Kataraktoperationen verwendet werden, intelligente Linsen hinzugefügt, die Fern- und Nahsicht ermöglichen. Durch den Einsatz intelligenter Linsen bei Kataraktoperationen entfällt die Notwendigkeit einer zusätzlichen Brille, die Patienten verwenden müssen, um andere Brennpunkte als einen einzelnen Brennpunkt zu sehen.

Intelligente Linse (trifokal). Die Intraokularlinse (Intraokularlinse) wird verwendet, um das Sichtfeld und die Sicht des Patienten zu verbessern. Sie trägt dazu bei, dem Patienten in allen Entfernungen eine klare und qualitativ hochwertige Sicht zu ermöglichen, indem sie entsprechend dem Punkt gedehnt wird, auf den er sich gerade konzentrieren möchte.

Warum werden intelligente Linsen benötigt?

Jeder Mensch hat eine natürliche Linse im Auge, und diese Linse ist sowohl transparent als auch elastisch. Dank seiner Flexibilität kann dieses Objektiv bei jedem Blick in die Nähe oder in die Ferne seine Form und den Fokus entsprechend der betrachteten Entfernung ändern. Auf diese Weise können wir sowohl in die Ferne als auch in die Nähe sehen.

Mit fortschreitendem Alter verliert die natürliche Linse im Inneren des Auges zunächst ihre Flexibilität. Nach einer Weile kann er beim Betrachten aus der Nähe seine Form und den Fokus nicht mehr ändern. Mit der Zeit verliert sie ihre Transparenz und es bildet sich der graue Star.

Unsere natürliche Intraokularlinse, die etwa im Alter von 40 Jahren ihre Flexibilität verliert, kann durch eine neue ersetzt werden. Anstelle unserer deformierten natürlichen Linse wird eine künstliche Linse namens Smart Lens eingesetzt. Dieses neue Objektiv kann jetzt sowohl in die Ferne als auch in die mittlere und in die Nähe fokussieren. Ein Patient mit einer intelligenten Linse (Intraokularlinse) wird in Zukunft keinen Grauen Star mehr entwickeln.

Wie funktionieren Smart Lenses?

Licht, das aus unterschiedlichen Entfernungen in das Auge eindringt, wird durch die natürliche Linse in unseren Augen gebrochen und in einem einzigen Brennpunkt auf der Netzhaut konvergiert. So können wir das Bild wahrnehmen. Unsere natürliche Linse in unseren Augen tut dies, indem sie sich je nach Brennpunkt ausdehnt. Die gleichen Prinzipien gelten für die trifokale Intraokularlinse. Es ermöglicht die Fokussierung von Licht aus weiter, naher und mittlerer Entfernung mit einer einzigen Linse. Mit Smart Lenses ist es möglich, die Brennweiten dort anzupassen, wo eine Person Probleme beim Fokussieren hat. Darüber hinaus können intelligente Linsen entsprechend dem Augentyp der Person ausgewählt werden. Mit anderen Worten: Intelligente Linsen können an die Bedürfnisse der Person angepasst werden. Dadurch entfällt die Notwendigkeit mehrerer Brillen mit unterschiedlichen Abständen.

Geschichte der Smart Lens

Sie können sich unser Dokumentationsvideo ansehen, um Informationen über die Geschichte von „Smart Lens von der Vergangenheit bis heute“ zu erhalten.

Welche Einsatzgebiete gibt es?

Intelligente Linsen werden bei der Behandlung von Katarakterkrankungen eingesetzt, die durch den Verlust der Transparenz der natürlichen Augenlinse entstehen, oder bei der Behandlung von Patienten mit altersbedingter Kurzsichtigkeit. Es handelt sich um eine dauerhafte Behandlungsmethode sowohl bei Katarakt als auch bei altersbedingter Kurzsichtigkeit. Diese Behandlungen basieren auf dem Prinzip, die natürliche Augenlinse aus dem Auge zu entfernen und durch eine künstliche Intraokularlinse zu ersetzen.

Welche Arten multifokaler Intraokularlinsen gibt es?

Monofokallinsen sind Linsen, die es uns ermöglichen, in einem einzigen Betrachtungsabstand zu sehen.

Bifokallinsen sind Linsen, die uns helfen, in der Nähe und in der Ferne zu sehen.

Multifokallinsen, das Dabei handelt es sich um multifokale Intraokularlinsen. Dabei handelt es sich um Linsen, die uns das Sehen in naher, ferner und mittlerer Entfernung ermöglichen. Bei den sogenannten Smart-Linsen handelt es sich um Trifokallinsen, auch Multifokallinsen genannt.

Wer kann sich einer Smart-Lens-Behandlung (Intraokularlinse) unterziehen?

Bei der

Smart Lens-Operation wird die gleiche Methode angewendet wie bei der Kataraktoperation, die mit der Phako-Methode durchgeführt wird. Sobald die trifokale Intraokularlinse anstelle der natürlichen Augenlinse im Auge eingesetzt wird, ist das Entfernen und erneute Ersetzen dieser Linse ein riskanter Eingriff und sollte nicht durchgeführt werden, es sei denn, dies ist erforderlich. An diesem Punkt sind verschiedene vor der Operation durchgeführte Tests, die Eignung des Patienten für die Operation und die geeignete Behandlung für den entsprechenden Patienten wichtig. Der Zweck der Verwendung intelligenter Linsen besteht darin, sicherzustellen, dass der Patient alle Entfernungen in optimaler Qualität sieht.

Wenn der Patient ein Problem mit dem trockenen Auge hat, sollte dieses Problem vor der Operation behoben werden. Menschen mit Makuladegeneration sind für diesen Eingriff nicht geeignet. Auch bei fortgeschrittenen Augendruckproblemen und diabetischer Retinopathie durch Diabetes sind Smartlinsen nicht geeignet.

Auch die anatomische Struktur des Patientenauges ist ausschlaggebend für die Eignung für die Operation. Der Kappa-Winkel des Patienten, also der Abstand zwischen der Sehachse des Auges und der anatomischen Achse, beträgt 0,4. Es sollte unter mm liegen. Dieses Verhältnis kann mit optischen Biometriegeräten ermittelt werden.

Patienten über 40, die Sehprobleme in der Ferne oder in der Nähe oder beides haben und die Sehprobleme in mittleren Entfernungen haben, sind Kandidaten für eine Behandlung. Jedes Auge mit einer Smart-Linse kann selbstständig sowohl in die Ferne als auch in die Nähe sehen.

Für Personen unter 35–40 Jahren, wenn die Augenzahl zu hoch ist Wenn eine Korrektur mit einem Laser nicht möglich ist, kann die Behandlung mit der Smart-Linse angewendet werden.

Menschen, die sich bereits einer Augenlaseroperation unterzogen haben, können sich auch für Trifokallinsen entscheiden, wenn ihr Sehvermögen aufgrund einer Verformung beeinträchtigt ist der Intraokularlinsen und Probleme mit der Fern- oder Nahsicht.

Wenn die Person an Katarakt leidet und ohne Brille sowohl in die Nähe als auch in die Ferne sehen möchte, kann diese Behandlung ebenfalls angewendet werden.

Sind Smart Lenses dauerhaft?

Ja, Smart Lenses sind dauerhaft. Mit Intraokularlinsen wird die Augenzahl des Patienten fixiert. Sobald diese Linsen im Auge eingesetzt sind, kann der Patient sie für den Rest seines Lebens verwenden. Mit anderen Worten: Je nach Alter des Patienten kommt es bei diesen Linsen zu keiner Verformung. Aus diesem Grund sind detaillierte Untersuchungen des Patienten und eine genaue Bestimmung der Augenzahl vor der Behandlung von entscheidender Bedeutung.

Wie wird ein Smart Lens-Kompatibilitätstest durchgeführt?

Smart-Lens-Operation Im Vorfeld werden je nach Beschwerden des Patienten verschiedene Sehtests und Untersuchungen durchgeführt. Bei diesen Untersuchungen wird untersucht, ob der Patient an Katarakten oder Fehlsichtigkeitsproblemen leidet.

Zunächst wird eine allgemeine Augenuntersuchung durchgeführt, die etwa 30 Minuten dauert. Bei dieser Untersuchung werden die Sehschärfe und die Fehlsichtigkeit gemessen. Anschließend wird die Stärke der Intraokularlinse biometrisch bestimmt. Methoden wie SPM und USM können bei der Erkennung einer Katarakterkrankung und bei der Eignung für eine Operation eingesetzt werden.

Darüber hinaus ermitteln Methoden wie Tonometrie, OCT, HTR, ob der Patient ein Problem hat hinsichtlich des Augendrucks. Abschließend wird eine Augenhintergrunduntersuchung durchgeführt, um etwaige Netzhautprobleme festzustellen. Denn Krankheiten wie Glaukom, Makuladegeneration und diabetische Retinopathie schließen die Möglichkeit einer Behandlung mit intelligenten Linsen aus.

Wenn der Patient am Ende all dieser Untersuchungen für eine trifokale Intraokularlinse geeignet ist, erhält er einen Termin für eine Operation.

KLICKEN SIE, UM EINEN TERMIN MIT UNSEREN AUGENÄRZTEN ZU VEREINBAREN

Wie führt man eine Smart-Lens-Operation durch?

Bei der

Smart Lens-Behandlung handelt es sich um das Einsetzen einer Multifokallinse während einer Operation bei Patienten mit Katarakt. Dank dieses Verfahrens entfällt die Notwendigkeit einer Brille nach der Operation. Die Operation kann in einer Augenklinik oder einem Augenzentrum durchgeführt werden.

Personen über 40, die keine Brille tragen möchten, Nah- und Fernsichtprobleme haben und nicht geeignet sind Personen, die sich für eine Laserbehandlung entscheiden, können von einer frühzeitigen Kataraktoperation mit einer intelligenten Linse profitieren, auch wenn sie noch kein Kataraktproblem haben. Sehprobleme in unterschiedlichen Entfernungen können durch das Einsetzen der Linse beseitigt werden.

< stark>Die bei der Durchführung einer Smart-Lens-Operation verwendete Methode ist die Phakoemulsifikationsmethode. Jedes Auge wird einem Eingriff unterzogen, der an verschiedenen Tagen etwa 10 Minuten dauert. Zunächst wird das Auge mit betäubenden Augentropfen betäubt. Auf diese Weise verspüren die Patienten während des Eingriffs keine Schmerzen. Es gibt keine Vollnarkose, keine Ohnmacht oder einen Krankenhausaufenthalt. Bei der Operation werden multifokale Intraokularlinsen in die Linsenhöhle im Auge eingesetzt. Nach der Operation wird das Auge verbunden und die Patienten können nach Hause gehen. Das Auge bleibt eine Nacht lang verbunden und am nächsten Tag wird der Verband vom Auge entfernt. Der Patient beginnt noch am selben Tag zu sehen. Innerhalb weniger Tage werden die gleichen Eingriffe am anderen Auge durchgeführt und die Behandlung beendet.

Verwendung multifokaler Intraokularlinsen in der Kataraktchirurgie

Bei

Katarakt-Operationen wurden in früheren Jahren einfokale oder bifokale intraokulare Kunstlinsen verwendet. Die Verwendung trifokaler Intraokularlinsen wird von Tag zu Tag häufiger. Der Grund dafür ist, dass mit einem einzigen Objektiv bei allen Brennweiten klares Sehen erreicht werden kann. Intelligente Intraokularlinsen bieten eine dauerhafte Lösung für die Kataraktbehandlung.

Die Anwendung von Trifokallinsen in der Kataraktchirurgie erfolgt mit der Phako-Methode. Die Operation beginnt mit der Betäubung des Auges mit Betäubungstropfen.

Eine Vollnarkose wird nur in besonderen Fällen angewendet. Zunächst wird die natürliche Augenlinse entfernt, die im Inneren des Auges ihre Transparenz verloren hat. Anschließend wird die smarte Intraokularlinse in ihr Gehäuse eingesetzt. Das gleiche Verfahren wird einige Tage später am anderen Auge durchgeführt.

Was ist nach der Operation zu beachten?

Die regelmäßige Anwendung der den Patienten verschriebenen Augentropfen ist ein wichtiges Thema. Es sollte darauf geachtet werden, in der ersten Woche nicht mit dem Gesicht nach unten zu schlafen. Die Augen sollten 5 Tage lang nicht mit Wasser in Berührung kommen. Nach 2 Tagen können die Patienten in ihren Arbeitsalltag zurückkehren. Am nächsten Tag erfolgt die erste Kontrolluntersuchung des Patienten durch den Arzt. Die routinemäßigen Kontrollen werden nach einem Monat und nach 6 Monaten fortgesetzt.

Welche Risiken birgt eine Operation?

Um eine Infektion des Auges mit Keimen während der Operation zu verhindern, ist eine vollständige Sterilisation vorgesehen. Darüber hinaus ist der Erfolg der Operation weitgehend direkt proportional von der Qualität der verwendeten Linse sowie der Erfahrung und dem Wissen des operierenden Arztes. Natürlich birgt die Operation mit intelligenten Linsen, wie jede Operation, verschiedene Risiken. Wenn jedoch optimale Bedingungen gegeben sind, werden diese Risiken auf ein Minimum reduziert und die Operation kann erfolgreich abgeschlossen werden.

Welche Bedeutung haben multifokale Intraokularlinsen?

Das wichtigste Merkmal intelligenter Linsen ist, dass sie eine Sicht auf mittlere Entfernungen ermöglichen. Die Sicht ist auch in Entfernungen gewährleistet, in denen die Sehqualität am wichtigsten ist, z. B. bei der Computernutzung, beim Fernsehen und bei der Zugangsentfernung zur Küchentheke.

Intelligente Linsen (multifokale Intraokularlinsen), Kataraktbehandlung und werden zur Beseitigung multifokaler Sehstörungen eingesetzt.

Was sind die Vorteile von Smart Lenses?

Es handelt sich um eine Operation, die Menschen mit Brechungsproblemen wie Myopie, Astigmatismus und Hyperopie sowie Katarakt hilft, wieder gesund zu sehen. Die Entscheidung darüber, ob intelligente Linsen in die Augen des Patienten eingesetzt werden, ist das Ergebnis der Beurteilung durch Augenärzte durch verschiedene Augenuntersuchungen. Darüber hinaus werden im Rahmen dieser Beurteilung neben dem Augenproblem auch Faktoren wie das Alter und der allgemeine Gesundheitszustand der Person berücksichtigt. Die Behandlung beginnt, nachdem der Patient sie akzeptiert hat. Die Vorteile intelligenter Linsen sind folgende:

  • Die Patienten verspüren während der Operation keine Schmerzen.
  • Es handelt sich um eine Operation, die in 10 Minuten abgeschlossen werden kann Minuten im Durchschnitt.
  • Im Rahmen der Operation eingesetzte Intraokularlinsen können lebenslang verwendet werden.
  • Es gibt keine Verbesserung der Augenzahlen der Patienten nach der Operation.
  • Dank intelligenter Linsen können mehrere Brennweiten gesehen werden, ohne eine Brille zu tragen.
  • Durch den Einsatz intelligenter Linsen bei der Behandlung von Augenkrankheiten wie dem Grauen Star wird es bei Patienten nicht mehr zu einem erneuten Grauen Star kommen .
  • Bei einigen Refraktionsproblemen kann es bei Patienten mit fortgeschrittenen Augenzahlen angewendet werden, die mit einer Laserbehandlung nicht korrigiert werden können.
  • Sichtbarkeit als Ergebnis der Operation. Eine deutliche Steigerung von Qualität wird beobachtet.
  • Aufgrund der Intraokularlinsenoperation muss der Patient nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das Smart-Lens-Erlebnis von Veni Vidi Göz

Als Veni Vidi Göz arbeiten wir seit 29 Jahren daran, unseren Patienten die bestmöglichen Behandlungsbedingungen zu bieten und die am besten geeignete Lösung für Augenprobleme anzubieten. Auf dieser Reise, die wir begonnen haben und die sich ausschließlich auf Augengesundheit und Behandlungen in der Türkei konzentriert, stehen wir unseren Patienten mit unserem täglich wachsenden Servicenetzwerk und 11 Zentren in 5 verschiedenen Städten unseres Landes zur Verfügung. Bei unserem Ärzteteam mit verschiedenen Berufs- und akademischen Titeln legen wir stets Wert auf patientenorientierten Service. Als eine der ersten Einrichtungen in der Türkei, die eine intelligente Linsenchirurgie einführte, haben wir seit dem Tag unserer Gründung mehr als 120.000 Patienten mit intelligenten Linsen behandelt.

Intelligente Linsen sind echte Dauerlinsen. ab dem Zeitpunkt der Anwendung am Patienten und werden dann dauerhaft eingesetzt. Vor der Behandlung werden die Hornhautstruktur und die Hornhautendothelstruktur des Patienten durch diagnostische Verfahren wie Biometrie, Hornhauttopographie, Pachymetrie, Okt, SPM eingehend bestimmt. Es werden verschiedene Tests durchgeführt, um den Zustand des Netzhautbereichs festzustellen, und es wird untersucht, ob der Patient Netzhautprobleme hat.

Wie bei allen Behandlungen, die wir bei Augengesundheitsbehandlungen anwenden, ist das wichtige Element für Unser Ziel bei Operationen mit intelligenten Linsen ist die Auswahl des geeigneten Patienten und die Bereitstellung einer angemessenen Behandlung.

Smart Lens-Preise 2022

Die Preise für intelligente Linsen, die Patienten dabei helfen, Brechungsfehler für alle Entfernungen zu beseitigen, variieren je nach Herkunft und Qualität. Abgesehen von diesen Faktoren sind die Bedürfnisse des Patienten ein weiterer Faktor, der bei der Bestimmung der Preise für intelligente Linsen berücksichtigt wird. Die Preise für multifokale Intraokularlinsen variieren je nach Anzahl der Patienten mit Astigmatismus. Darüber hinaus variieren die Preise für intelligente Objektive je nach Hersteller. Bei der Ermittlung der Kosten für intelligente Linsen, die bei Kataraktoperationen sowie bei Fehlsichtigkeiten zum Einsatz kommen, werden die gesamten Operationskosten berücksichtigt. Wie auch in anderen Einrichtungen unseres Landes entspricht die Qualität der Smart-Lens-Operationen in unserer Einrichtung den Standards europäischer und anderer westlicher Länder. Es ist jedoch nicht möglich, dass die Preise so hoch sind wie in den genannten Ländern. Unsere Augen verdienen immer die optimale Behandlungsumgebung mit den hochwertigsten Materialien.

 Katarakt -smart-lenses-in-treatment

Häufig gestellte Fragen

Wir haben viele häufig gestellte Fragen zum Thema für Sie zusammengestellt.

Wer kann Smart Lens tragen?

Smart Lens kann bei allen Patienten über 40 Jahren eingesetzt werden, die keine Brille tragen möchten und sowohl Sehprobleme in der Ferne als auch in der Nähe haben. Wenn der Patient über 35 Jahre alt ist und seine Augenzahl so geschädigt ist, dass sie nicht mit einem Laser korrigiert werden kann, können intelligente Linsen eingesetzt werden. Darüber hinaus können intelligente Linsen bei Patienten eingesetzt werden, die im höheren Alter unter Kataraktproblemen leiden.

Verursacht die Operation Schmerzen?

Die Augen des Patienten sind vor der Operation geschlossen. Da der Patient mit einer Tropfenanästhesie betäubt wird, wird der Patient während der Operation keine Schmerzen verspüren.

Wie lange Dauert die Operation?

Chirurgie mit intelligenten Linsen Sie umfasst die Verfahren der Betäubung des Auges, der Entfernung der problematischen natürlichen Linse im Auge und im Allgemeinen der Platzierung der intelligenten Linse. Die Operationszeit beträgt für jedes Auge etwa 10 Minuten. Es handelt sich um eine Operation, die mit der Phakoemulsifikationsmethode durchgeführt wird. Es wird in 2 Sitzungen durchgeführt. Einige Tage nach der Operation eines Auges wird im gleichen Zeitraum auch das andere Auge operiert.

Bleibt man nach der Operation im Krankenhaus?

Nein, Patienten werden sofort nach einer Smart-Lens-Operation entlassen.

Muss ich nach einer Smart-Lens-Operation eine Brille tragen?

Nein. Nach der Operation wird die Augenzahl fixiert.

Ist der Beginn des Grauen Stars für eine intelligente Linse notwendig?

Die Operation mit intelligenten Linsen beschränkt sich nur auf die Entfernung von Katarakten. Obwohl sie nicht empfohlen wird, kann sie auch bei Patienten angewendet werden, die auf eine Brille mit hoher Sehstärke verzichten möchten und für die eine Laserbehandlung nicht geeignet ist.

Wann darf ich nach der Operation Auto fahren?

Nach der Operation kann es zu einer leichten Sehstörung kommen. Das Fahren unter diesen Bedingungen wird definitiv nicht empfohlen. Das Fahrzeug kann jedoch nach 3 Tagen verwendet werden.

Kann eine Smart Lens bei einer Person installiert werden, die sich einer Laserbehandlung unterzieht?

Diejenigen, die sich bereits einer Laserbehandlung unterzogen haben, aber die Smart-Lens-Behandlung kann auch bei Patienten angewendet werden, die nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt haben. Denn beide Behandlungen werden an unterschiedlichen Stellen des Auges angewendet. Aus diesem Grund hat eine Laserbehandlung keinen Einfluss auf die Installation intelligenter Kontaktlinsen.

Was sind die Unterschiede zur Laserbehandlung?

Während die Laserbehandlung bei Refraktionsproblemen wie Astigmatismus, Myopie und Hyperopie eingesetzt werden kann, können intelligente Linsen sowohl bei den genannten Refraktionsproblemen als auch bei der Kataraktbehandlung eingesetzt werden. Während für eine Laserbehandlung ein Mindestalter von 18 Jahren erforderlich ist, wird für die Smart-Lens-Operation ein Mindestalter von 40 Jahren empfohlen.

cataract-treatment-smart-lensler

Kann ich sofort mit dem Sehen beginnen? mit Smart Lens?

Nach der Operation wird das verbundene Auge am nächsten Tag geöffnet und die Sehaktivität beginnt sofort. Die Qualität des Sehvermögens verbessert sich allmählich innerhalb eines Monats.

Ab welchem Alter kann eine Smart Lens getragen werden?

Wenn die Augenerkrankung der Person ein solches Ausmaß erreicht hat kann nicht mit Laser behandelt werden, es kann bei Patienten über 35 Jahren angewendet werden, während es bei Patienten über 35 Jahren angewendet werden kann. Unter bestimmten Bedingungen wird es für Patienten über 40 Jahren empfohlen.

< p>Verursacht Smart Lens Allergien? Zeigt es irgendwelche Nebenwirkungen?

Sie werden strukturell kompatibel mit unserem Gewebe hergestellt. Daher haben sie keine Nebenwirkungen und es ist unwahrscheinlich, dass sie eine allergische Reaktion hervorrufen.

Was ist ein Dual-Fokus-Objektiv?

Ein Dual-Fokus-Objektiv wird sowohl in der Nähe als auch in der Ferne verwendet. Dabei handelt es sich um Linsen, die Sehprobleme auf große Entfernungen beseitigen.

Verändern sich Smart Lenses?

Sie können im Auge verbleiben lebenslang und kann nur bei Bedarf geändert werden.

Können Smart Lenses gefärbt werden?

Smart Lenses sind von außen nicht sichtbar, da sie nicht getragen werden Sie liegen wie Kontaktlinsen im Auge, werden aber im Auge platziert. Daher ist es nicht möglich, dass sie gefärbt werden.

Was ist nach dem Einsetzen einer Linse ins Auge zu beachten?

Augentropfen, die Patienten verabreicht werden sollte regelmäßig verwendet werden. In der ersten Woche sollten Sie nicht mit dem Gesicht nach unten schlafen. Darüber hinaus sollte verhindert werden, dass die Augen in den ersten 5 Tagen mit Wasser in Berührung kommen. Patienten sollten ihre Routineuntersuchungen nicht auslassen.

Können Diabetiker Smart Lenses verwenden?

Smart Lenses können nicht bei Diabetikern und Patienten mit Netzhautproblemen eingesetzt werden.

Welche Linse wird bei Katarakt verwendet?

Multifokale Intraokularlinsen werden bei Kataraktpatienten ab 40 Jahren verwendet.

Wann kommt das Sehvermögen nach einer Kataraktoperation? Wird es klar?

Wenn nach einer Kataraktoperation kein schwerer Katarakt vorliegt, wird das Sehvermögen innerhalb von 1–2 Tagen klar. Wenn es sich um einen schweren Fall von Katarakt handelt, wird die Sicht nach dem 3. Tag wieder klar.

Führt eine Katarakt-Operation zur Erblindung?

Wie jeder chirurgische Eingriff ist auch Katarakt möglich Eine Operation birgt auch Risiken. Unter optimalen Bedingungen, bei Kataraktoperationen, die von einem erfahrenen Arzt durchgeführt werden, sinkt dieses Risiko jedoch auf nahezu Null.

Kann sich eine Person, die sich einer Laseroperation unterzieht, einer Kataraktoperation unterziehen?

Laserchirurgie Ein Auge zu haben stellt kein Hindernis für eine zukünftige Augenbehandlung dar.

Welche Linse wird zur Korrektur von Myopie, Astigmatismus und Hyperopie verwendet?

Alle Brechungsfehler und Katarakterkrankungen können korrigiert werden.

kataract-treatment-akilli-lensler

Um Ihnen einen besseren Service zu bieten, platzieren wir Cookie auf unserer Website. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Rahmen des KVKK und der DSGVO.
Ausführliche Informationen finden Sie in Unsere Datenrichtlinie/Informationstext. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.